Phú Quốc

Phu Quoc ist eine Insel in Vietnam und ein echter Geheimtipp unter Reisenden. Die im Golf von Thailand, gleich vor der Küste Kambodschas gelegene vietnamesische Trauminsel pflegte lange Zeit in Anbetracht der berühmten südthailändischen Nachbarinseln ein Schattendasein. Nicht an Schönheit mangelte es der Insel, sondern an Massentourismus. Grund genug, um so schnell wie möglich ein Flugticket in Richtung des tropisch-traumhaften Eilandes zu buchen, denn der große Tourismus wird nicht mehr lange auf sich warten lassen. Die puderweißen, palmenumsäumten Sandstrände, die herrlichen sattgrünen Regenwälder, die herzlichen Einheimischen und die entspannte Atmosphäre gehören zu den schlagkräftigsten Argumenten, einige Tage und Wochen auf Phú Quốc verbringen zu wollen.

Die schönsten Strände von Phú Quốc

Sao Beach

Der Sao Beach in Phu QuocDer Sao Beach auf Phú Quốc gilt als der schönste Strand Vietnams. In der Tat ist mit Worten kaum zu beschreiben, wie paradiesisch dieses Fleckchen Erde wirklich ist. Etwa 25 km außerhalb der Inselhauptstadt Duong Dong liegt Sao Beach, inmitten einer unberührten tropischen Naturlandschaft. Das türkis-blaue Wasser fällt ganz sanft in den seichten Ozean ab und lädt sowohl zum Schwimmen, als auch zum Schnorcheln ein. In den Monaten zwischen November und April können vor allem um die Mittagszeit moderate Winde aufkommen und für die perfekte Surfwelle sorgen.

Starfish Beach

Der Starfish Beach liegt an der Ostküste von Phu Quoc. Er wurde nach den vielen Seesternen benannt, welche hier im seichten Wasser vor der herrlichen tropisch-urwaldigen Bucht liegen. Der Starfish Beach gehört zu den beliebtesten Stränden Phú Quốcs. Er wird vor allem von Tagestouristen angefahren. Kleine Strandbars und Cafés laden zum Mittagssnack ein. Hin und wieder kann auch hier ein kleines Müllproblem entstehen, welches im Ausmaß jedoch deutlich geringer ausfällt, als zum Beispiel am Khem Beach. Am Starfish Beach wird regelmäßig sauber gemacht.

Khem Beach

Khem Beach Phu QuocDer Khem Beach gehörte bis zum Jahre 2014 zum militärischen Sperrgebiet und durfte nicht betreten werden!

Nach seiner Eröffnung siedelten sich einige kleine von Einheimischen geführten Strandbars an die Strandpromenade an. Khem Beach hat theoretisch alles, was ein schöner tropischer Strand haben muss.

Der weiche, helle Sand geht in einen grün-blauen Ozean über und grenzt in Richtung des Landesinneren an eine sattgrüne, tropische Pflanzenwelt.

Von Zeit zu Zeit kämpft der Strand jedoch mit einem mal mehr mal weniger großen Müllproblem. Möglicherweise ist das der Grund für die geringen Besucherzahlen.

Bãi Dài Beach

Der Bai Dai Beach in Phu QuocBãi Dài Beach ist größtenteils sehr sauber und glänzt in goldgelber Farbe. Das Wasser ist glasklar und schimmert in leuchtendem Grün-Blau. Bãi Dài Beach liegt im Westen der Insel, rund 25 km von Duong Dong entfernt. Am Bãi Dài Beach lässt es sich herrlich entspannt

  • Sonnenbaden
  • Schwimmen
  • Schnorcheln
  • Tauchen
  • Jet-Ski- und auch Bootfahren.

Sehenswürdigkeiten auf Phú Quốc

Phú Quốc National Park

Der Phu Quoc Nationa ParkDer Phú Quốc National Park nimmt mehr als die Hälfte der gesamten Nordinsel ein. Der Großteil des Nationalparks wird von der vietnamesischen Regierung streng unter Schutz gestellt. Dennoch sind die Tore des Parks für Besucher geöffnet. Das Khu Rung Nguyen Sinh Forest Reserve kann über das Ganh Dau Village erreicht werden. Hier ist auch Camping erlaubt. Vor allem Fotografen, Vogelbeobachter und Wanderer werden im Phú Quốc National Park vielleicht das Highlight der Insel vorfinden. Hier erlaubt eine Symbiose aus dichten Regenwäldern, glasklaren Wasserfällen und der beeindruckenden Berglandschaft des 600 Meter hohen Mount Chua, mit der Natur zu verschmelzen.

Vinpearl Safari Phú Quốc

Vinpearl Safari Phú Quốc ist ein Zoo im Nordwesten von Phú Quốc. Der Zoo ist in zwei Abschnitte unterteilt. Zum einen gibt es den öffentliche Bereich, und zum anderen den Safaribereich, welcher nur mit einem Bus befahren wird. Vinpearl Safari Phú Quốc ist nicht nur ein normaler Zoo. Hier werden Aufklärungsarbeiten zum Natur- und Umweltschutz geleistet, und außerdem vom Aussterben bedrohte Tierarten gezüchtet. Neben einigen Tiershows, können hier auch Tiere von allen Besuchern gefüttert und gestreichelt werden. Dies macht den Zoo leider weniger artgerecht, und ein Besuch sollte überdacht werden.

Suối Tranh Waterfall

Suoi Tranh Wasserfall in QuocDer Suối Tranh Waterfall ist ein Wasserfall inmitten der von sattgrünen Urwäldern und Naturhöhlen durchzogenen Ham Ninh Mountains. Der Wasserfall ist nur 10 Fahrminuten von der Hauptstadt Duong Dong entfernt, und ist ein dementsprechend beliebter Ausflug, um dem Trouble der Stadt zu entfliehen. Am beeindruckendsten ist der Wasserfall zur Regenzeit zwischen Mai und September. Dann führt er richtig viel Wasser. Vor allem an den Wochenenden kann es hier voll werden. Denn auch die Locals lieben es, hier zu campen und zu picknicken.

Hon Thom Departure Terminal – Sun World Hon Thom Nature Park

Der Sun World Hon Thom Nature Park bietet eine Fahrt auf der mit beinahe acht Kilometern längsten Cable-Car-Wasserstrecke der Welt an. Die Fahrt verläuft zwischen dem Departure Terminal Hon Thom und An Thoi Town. Während der Fahrt bietet sich ein grandioses Bild von oben, während die sichere Gondel ihre Besucher sanft über das azurblaue Wasser, die leuchtend grünen Urwälder, Hunderte bunte Boote und goldene Strände schippert.

Trúc Lâm Hộ Quốc Zen Monastery

Truc Lam Ho Quoc C Zen Monastery in Phu QuocDie Trúc Lâm Hộ Quốc Zen Monastery, auch bekannt als Chùa hộ Quốc, ist der größte Buddhistische Tempel auf Phú Quốc. Im Dezember des Jahres 2012 wurde der Tempel erstmalig eröffnet. Er steht direkt am Ozean, in Richtung des Sonnenaufgangs, am Fuße eines Berges. Die Mahayana Architektur bot die Inspiration zum Aufbau dieses Tempels. Er besteht zur Hälfte aus einem reinen Buddhistischen Tempel und zur anderen Hälfte aus einem Kloster. Von einer riesigen Tempelglocke, über große Jade Statuen, Drachentreppen, faszinierenden Panoramaaussichten, Sonnenaufgängen und kleinen Äffchen, gibt es hier eine Menge zu entdecken.

Phú Quốc Night Market

Der Phú Quốc Night Market heißt eigentlich Dinh Cau Night Market. Er verläuft, zwischen 17:00 Uhr und 00:00 Uhr, entlang der Vo Thi Sau Street in Duong Dong. Auf über 100 Marktständen verteilen sich Seafood, Snacks und allerlei andere Köstlichkeiten. Natürlich gibt es ebenfalls unzählige Stände mit Souvenirs, mehr oder weniger echte Markenkleidung, Handgefertigtes, Schmuck und allerlei Schnick-Schnack. Der Markt gehört zu beliebtesten abendlichen Attraktionen von Phú Quốc. Hier kann es richtig voll werden.

Wollen auch Sie Phu Quoc erleben?

Anreise nach Phu Quoc

Anreise per Bus und Fähre

Wer es ein wenig abenteuerlicher und kostengünstiger mag, kann Phú Quốc von Vietnam aus mit dem Bus und der Fähre ansteuern. Von Ho-Chi-Minh-City fährt ein klimatisierter Sleeper-Bus 6 Stunden lang nach Rach Gia. In Rach Gia legt die Fähre ab, welche Urlauber innerhalb von 90 Minuten nach Phú Quốc bringt. Auch in Ha Tien legt eine Fähre ab, welche für die Überfahrt rund eine Stunde benötigt. Der Bus von Ho-Chi-Minh-City benötigt für die Anfahrt 8 nach Ha Tien Stunden. Direkt an den Häfen befinden sich unzählige Reisebüros, in welchen die Fährtickets gekauft werden können. Aber auch Online, auf den Websites der jeweiligen Fähren sind Tickets zu kaufen. Zwei Fähren verkehren zwischen dem Festland und Phú Quốc. Zum einen die Superdong Fastferry und zum anderen die Autofähre. Letztere benötigt rund 3 Stunden für die Anfahrt. Die langsamere Autofähre ist außerdem für Menschen mit Seekrankheit die bessere Wahl, da sie vor allem bei Sturm wesentlich ruhiger fährt, als die mehr einem Speedboot gleichende Fastferry.

Anreise per Flugzeug

Phú Quốc besitzt einen Internationalen Flughafen. Somit ist die sicherlich unkomplizierteste Anreise die mit dem Flugzeug. Direktflüge von Europa aus werden derzeit (Stand 2019) ab Stockholm, London und Mailand angeboten. Weitere Direktflüge gibt es nur über Russland, Südkorea, China, Thailand, Malaysia, Hongkong und natürlich auch Vietnam. Wer von Deutschland aus anreist, muss demnach einen Gabelflug nehmen. Am zeitsparendsten und preiswertesten ist meist der Direktflug von Deutschland nach Bangkok, mit Weiterflug nach Phú Quốc. Wer bereits in Vietnam ist, kann von Ho-Chi-Minh-City, Hanoi, Đà Nẵng, Cần Thơ und Hải Phòng anfliegen.

Anreise Per Auto

Urlauber, die mit dem eigenen Mietwagen unterwegs sind, sind auf die Autofähre angewiesen. Diese geht von den Häfen Rach Gia und Ha Tien ab und bringt Urlauber innerhalb von drei bis vier Stunden auf die Insel.

Ist die Insel Phú-Quốc so paradiesisch wie ihr Ruf?

Ja, Phú Quốc ist in der Tat ein wahrgewordener Inseltraum. Neben den wunderschönen Stränden sind vor allem der dichte Urwald, die schöne Tierwelt und die unglaublich freundlichen Einheimischen zu erwähnen. Noch ist Phú Quốc nicht so überlaufen wie die berühmten südthailändischen Inseln, doch der Tourismus ist im Anmarsch. Das kann vor allem anhand der stetigen Bebauung und des abschnittsweise bestehenden Müllproblems bemerkt werden. Jetzt ist demnach genau der richtige Zeitpunkt, um den Mittelweg zwischen dem authentische Inselleben und der immer besser werdenden Infrastruktur zu erleben.
Nach oben

Sie wollen mehr?

Tragen Sie sich jetzt mit Namen und E-Mail Adresse ein und erhalten weitere Vietnam Tipps und tolle Reiseangebote per E-Mail welche Ihr Herz höher schlagen lässt. Absolut GRATIS! Wir halten uns an den Datenschutz. - Jederzeit abmeldbar - Kein Spam - Keine Bindung.