Große 14-tägige Vietnam Kambodscha Rundreise

  • Dauer: 14
  • Preis: €1,408

Erleben Sie mit dieser 14-tägigen Rundreise in Vietnam und Kambodscha pulsierende Megametropolen, traditionsreiche Märkte und mystische Tempelanlagen. Im Rahmen von Stadtbummeln, Bootsfahrten und originellen Touren mit dem Fahrradtaxi entdecken Sie auf authentische Weise diese beiden faszinierenden Länder Südostasiens. Sie reisen mit einem optimierten Reiseverlauf durch Vietnam und Kambodscha und werden so manche positive Überraschung erleben.

Tag 1

Ankunft in Hanoi
Direkt nach Ihrer Anreise in Hanoi startet Ihre Vietnam Kambodscha Rundreise. Hanoi ist eine Megametropole mit rund 6,5 Millionen Einwohnern, deren altehrwürdigen Bauten und traditionelle Geschäfte einen realistischen Einblick in die Landesgeschichte erlauben. Vom Flughafen aus erfolgt der Transfer zum circa 35 km entfernten Hotel.
 
2 x Übernachtungen im Hotel nach Wahl:
Standard: Rosaliza Hotel – Deluxe Bungalow
First Class: Flower Garden Hotel – Deluxe Room
Luxusklasse: Hotel Nikko Hanoi – Deluxe Room

Tag 2

Stadtführung in Hanoi (F)
An diesem Tag erkunden Sie Hanoi. Als erstes besuchen Sie den Ho Chi Minh Memorial Complex. Im Mausoleum der Stadt, welches bis auf Montags, Freitag und im September sowie Oktober geschlossen hat, ist die einbalsamierte Leiche von Ho Chi Minh untergebracht. Sie können außerdem das Haus besichtigen, in dem der vietnamesische Revolutionär und kommunistische Politiker zwischen 1958 und seinem Tod im Jahr 1969 gelebt hat. Bis heut ist an den Räumlichkeiten nichts verändert worden.
 
Nach diesem Einblick in ein bedeutendes Stück vietnamesischer Geschichte des 20. Jahrhunderts geht es zur Einsäulenpagode. Sie stammt aus dem 11. Jahrhundert und ist aufgrund ihrer ungewöhnlichen Bauweise eines der markantesten Wahrzeichen der Metropole. Von dieser ist es nicht weit bis zum Literaturtempel, der 1070 vom weisen Konfuzius gegründet worden ist. Zudem entstand dort die erste Akademie des Landes. Er ist umgeben von einer kunstvoll gepflegten Anlage, die zum Bummeln einlädt. Noch mehr spannende Fakten über die Geschichte Vietnams erfahren Sie im Ethnologiemuseum, welches Montags und während des vietnamesischen Neujahrs geschlossen hat. Trachten und Alltagsgegenständer unterschiedlicher Kulturen des Landes werden dort ausgestellt.
 
Am Nachmittag statten Sie dem Hoan Kiem See einen Besuch ab, der Alt-Hanoi vom einstigen französischen Kolonialviertel trennt. Auf einer Insel im See befindet sich der Ngoc Son Tempel, zu der eine kleine Schildkröten-Pagode gehört. Aus dem See ist 1968 eine vermutlich 400 Jahre alte Schildkröte mit einer Körperlänge von über zwei Metern geborgen worden. Weitere Besichtigungspunkte des Tages sind das Opernhaus und die St. Josef-Kathedrale, an der Sie vorbeikommen.

Tag 3

Hanoi – Halong Bay Kreuzfahrt (F,M,A)
Mit einem Fahrzeug geht es von Hanoi-Stadt zur 160 km entfernten Halong Bucht. Auf der Tuan Chau Insel gehen Sie an Bord eines Kreuzfahrtschiffs, wo bereits ein Willkommensdrink auf Sie wartet. Wähernd Sie zu Mittag essen, genießen Sie eine eindrucksvolle Aussicht auf das UNESCO-Weltnaturerbe Halong-Bucht. Es begeistert durch ihre über 1.969 Kalkfelsen, die teilweise mehrere Hundert Meter aus dem Wasser emporragen. Dies ergibt eine Szenerie, die unnachahmlich für atemberaubende Fotos ist. Nachmittags entdecken Sie mit der Sung Sot Höhle ein weiteres Naturhighlight oder Sie erkunden mit dem Kajak die mystische Luon Höhle. Zurück an Bord erhalten Sie durch den Küchenchef einen Einblick in die Zubereitung lokaler Köstlichkeiten. Mit einem Dinner beenden Sie den Tag.
 
Übernachtung direkt Bord:
Dschunke: La Vela Classic4 – Deluxe

Tag 4

Kreuzfahrt in der Halong Bucht – Hanoi – Danang (F)
Das komfortable Schiff bringt Sie tiefer durch die Halong Bay. Mit Blick auf das malerische Panorama des exotischen Landes nehmen Sie am Morgen auf dem Sonnendeck an einer Thai-Chi-Lektion teil. Währenddessen baut das Personal Kaffee, Tee und Gebäck auf. Sie verbringen gemütliche Stunden an Bord oder besuchen Titov-Insel, die nach dem russischen Kosmonauten Titov benannt worden ist. Nach einer weiteren Stärkung kehren Sie zurück auf die Tuan-Chau-Insel. Im Anschluss werden Sie mit dem Fahrzeug von Halong zum Flughafen von Hanoi gebracht, wo Sie in den Flieger nach Danang steigen. Dort angekommen erfolgt ein Transfer zur 17 km entfernten Unterkunft.
 
2 x Übernachtungen im Hotel nach Wahl:
Standard: Danang Riverside Hotel – Superior
First Class: Brilliant Hotel – Superior River View
Luxusklasse: Novotel Danang Premier Han River – Superior

Tag 5

Danang – Hue (F)
Sie brechen von Danang ins 110 km entfernte Hue auf. Dafür nehmen Sie den Highway 1 über den Hai Van Paß, der Sie durch eine beeindruckende Bergwelt bringt. Sie erlaubt Ihnen einen spektakulären Ausblick auf die tropische Natur. Im Rahmen der Fahrt passieren Sie die traumhaften Küstenorte Phu Loc und Phu Bai, bevor Sie eine Besichtigungstour durch Hue starten. Die Stadt war für über 140 Jahre die vietnamesische Hauptstadt, weswegen sie noch immer reich an Kolonialbauten und uralten Tempel ist.
 
Übernachtung im Hotel nach Wahl:
Standard: Rosaleen Boutique Hotel – Deluxe
First Class: Midtown Hotel Hue
Luxusklasse: Imperial Hotel – Deluxe City View

Tag 6

Hue – Hoi An (F)
Von Hue aus erreichen Sie heute das 140 km entfernte Hoi An. Dieser pittoreske Küstenort mit seinen rund 75.000 Einwohnern weist eine spannende Historie auf: Er war vom 17. bis zum 19. Jahrhundert ein wichtiger Handelshafen in Südostasien. Zu Fuß erkunden Sie die schöne Stadt und kommen so an zahlreichen altehrwürdigen Bauten vorbei: Der Quan Cong Tempel stammt aus der Mitte des 17. Jahrhunderts und ist einem alten chinesischen General gewidmet. Nicht minder prachtvoll ist die Phuoc Kien Pagode, die im Jahr 1690 errichtet worden ist und um das Jahr 1900 erweitert wurde. Eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten des Landes ist die japanische Brücke Chùa Cầu, die 1593 konstruiert worden ist und zwei historische Stadtviertel vereinte. In der Nähe ist das Sa Huynh Museum, in dem sich beeindruckende Ausstellungsstücke aus der frühsten Epoche der Hoi Ans Geschichte befinden. Wie stark die Landesarchitektur mit den chinesischen und japanischen Architekturstilen verbunden ist, offenbart ein Besuch der Tran-Familienkapelle, die etwa vor 200 Jahren erbaut wurde. Eine harmonische Fusion aus dem vietnamesischen, japanischen und chinesischem Baustil ist das Phunh Hung Haus, in dem seit acht Generationen die gleiche Familie lebt. Auch die Quang Dong Pagode steht auf Ihrem Besichtigungsprogramm, bei der es sich um einen chinesischen Tempel handelt.
 
Übernachtung im Hotel nach Wahl:
Standard: Lotus Hoian Boutique Hotel & Spa – Superior
First Class: Mercure Hoi An Royal – Standard
Luxusklasse: Sunrise Premium Resort Hoi An – Deluxe

Tag 7

Hoi An – Danang – Saigon (F)
Heute setzen Sie Ihre Rundreise mit einem landestypischen Boot über den Thun Bon Fluss fort, um das eindrucksvolle Cam Thanh Water Coconut Village zu erreichen. Die Fahrt erlaubt Ihnen einen atemberaubenden Blick auf die malerische Szenerie der Region, zu der Reisfelder, Fischfarmen und vieles mehr gehören. Sie können spektakuläre Fotos von der Landschaft machen und mit Einheimischen Kontakt knüpfen. Nach dieser wunderschönen Bootsfahrt fahren Sie von Hoi An ins 30 km entfernte Danang, von wo Sie nach Saigon fliegen.
 
2 x Übernachtungen im Hotel nach Wahl:
Standard: Le Duy Grand Hotel – Grand Deluxe
First Class: Saigon Hotel Villa – Deluxe
Luxusklasse: Equatorial Hotel – Deluxe

Tag 8

Saigon – Stadtrundfahrt (F)
Heute reisen Sie von Saigon in das Herz des Mekong-Deltas zu der kleinen Ortschaft Cai Be, die über eine edle neo-romanische Kathedrale verfügt. Sie offenbart unmissverständlich die Anwesenheit der französischen Kolonialherren im 19. Jahrhundert. Um das Dorf am Flussufer auf besonders originelle Weise zu betrachten, erkunden Sie es mit einem lokalen Boot. Sie erhalten so einen Einblick in die altehrwürdige Baumwollindustrie. Außerdem können Sie live beobachten, wie die Einheimischen traditionelle Spezialitäten zu bereiten. Schließlich durchquert das Boot sehr enge Wasserwege, die von Ufern mit tropischer Bewachsung gesäumt sind. In Vinh Long gehen Sie von Bord, um nach Saigon zurückzukehren.

Tag 9

Saigon – Phnom Penh (F)
Die erste Tageshälfte steht ganz im Zeichen der Megametropole Saigon, in der über acht Millionen Menschen wohnen. Sie fasziniert durch einen quirligen Trubel und die eigenwillige Mischung aus modernem Leben und alten Bauten. Ihre Tour beginnt im historischen Zentrum, wo sich auch die Dong Khoi Straße befindet. Es ist die zentrale Straße des alten, kolonialen Saigons mit zahlreichen Geschäften. Sie kommen auf Ihrem Weg an Sehenswürdigkeiten wie der City Hall und dem alten Opernhaus vorbei, die durch ihren europäischen Baustil beeindrucken. Gleiches zählt für das prachtvolle Postamt und die Notre Dame Kathedrale, die im neoromanischen Stil brilliert.
 
Danch tauchen Sie in die moderne Stadtgeschichte ab, indem Sie den Wiedervereinigungspalast besichtigen. Grausame Fakten über den Vietnamkrieg erfahren Sie im Kriegsopfermuseum, in dem unter anderem Fotos und Waffen ausgestellt sind. Intensive Gefühle bringen die Ausstellungen hervor. Danach besuchen Sie die Jade-Kaiser Pagode, welche in den Jahren 1892 bis 1909 errichtet worden ist. Nach dem Bummel durch die Metropole geht es für Sie mit dem Flieger von Saigon nach Phnom Penh. Vom dortigen Flughafen überbrücken Sie mit dem Pkw nur 8 km, bis Sie im Hotel sind.
 
2 x Übernachtungen im Hotel nach Wahl:
Standard: Mondulkiri Boutique Hotel – Superior
First Class: Anise Villa Boutique Hotel – Studio
Luxusklasse: La Rose Suites – Junior Suite

Tag 10

Phnom Penh – Stadtrundfahrt (F,M)
Die heutige Sightseeingtour ist besonders originell, den sie erfolgt mit dem typischen südostasiatischen Dreirad Cylco. Sie machen es sich in dem Gefährt bequem und bestaunen auf bequeme Weise die Herrlichkeiten der Stadt. Sie wirkt auf den ersten Blick chaotisch, doch in diesem Chaos steckt System. Auf der Fart kommen Sie an Prachtboulevards, Flusspromenaden und altehrwürdigen Bauten vorbei. Die Tour beginnt mit einer Besichtigung des Königlichen Palastes, welches noch immer die Residenz des Königs von Kambodscha ist. Daran schließt sich die Silber-Pagode an, die auch als Pagode des Smaragd-Buddhas bekannt ist. Im stilvollen Nationalmuseum staunen Sie über die umfangreiche Sammlung Kunst der Khmer. Letzlich entdecken Sie ein Stückchen modernes Phnom Penh mit den zwei großen Märkten Zentralmarkt und Russischer Markt. Vielleicht erstehen Sie auf diesen ein gelungenes Mitbringsel für Freunde und Familie daheim.

Tag 11

Phnom Penh – Siem Reap (F)
Mit dem Wagen reisen Sie von Phnom Penh nach Siem Reap. Eine spannende Destination wartet demnach auf Sie, die viel an Geschichte zu bieten hat. Im 17. Jahrhundert siegten in dieser Region die Khmer über die Heerestruppen des Thai-Königreiches Ayutthaya. Daher begründet sich auch der Ortsname Siem Reap, der übersetzt »Ort der Niederlage der Siamesen« bedeutet. Die Stadt befindet sich im Norden des Landes in der Nähe des größten Sees Südostasiens, dem Tonle-Sap-See. Auf der 320 km langen Fahrt nach Sieam Reap machen Sie einen Zwischenstopp an der Tempelruine Prasat Kuhak Nokor, die bereits im 11. Jahrhundert von König Suryavaraman I. erbaut worden ist.
 
3 x Übernachtungen im Hotel nach Wahl:
Standard: Claremont Angkor Boutique Hotel – Superior
First Class: Royal Empire Hotel – Superior
Luxusklasse: Sokha Siem Reap Resort – Deluxe Garden View

Tag 12

Siem Reap – Angkor (F)
An diesem Tag lernen Sie die wichtigste architektonische Hinterlassenschaft kennen: den Angkor Wat. Er ist weltbekannt und die bedeutendste Sehenswürdigkeit Kambodschas überhaupt. Der Pyramidentempel ist zwischen den Jahren 1113 und 1150 mühevoll errichtet worden und zählt zu den eindrucksvollsten Bauten der Welt. Er ist ein Meisterstück der Baukunst. Mit ihm schufen kunstvolle Hände ein Symbol für den hinduistischen Kosmos. Im 15. Jahrhundert verließen die Khmer die aufwendigen Sandsteinbauten und Historiker wissen bis heute nicht den Grund dafür. Erst die französische Kolonialmacht entdeckte die weitläufigen Tempelanlagen vor etwa 150 Jahren in dichten Dschungellandschaften. Es ist ein einzigartiger Schatz der Menschheitsgeschichte, der bei Sonnenauf- und Sonnenuntergang besonders zauberhaft aussieht.
 
Zu dem riesigen Areal Angkor gehört auch der buddhistische Preah Khan Tempel, der Mitte des 13. Jahrhunderts errichtet worden ist. Er ist verhältnismäßig gut erhalten und wird von einem dichten Dschungel eingerahmt. Allein diese Szenerie ist einen Besuch wert. Aufgrund seiner Ornamentik ist jedoch die hinduistische Tempelruine Banteay Srei ein Juwel innerhalb Angkors. Er stammt aus der Mitte des 10. Jahrhunderts und ist im Unterschied zu anderen Tempelbauten eher klein. All diese magischen Bauten aus längst vergangenen Zeiten lassen Sie in eine andere Welt abtauchen. Wenn am frühen Abend die Sonne untergeht, betrachten Sie von einer der geschichtsträchtigen Tempelanlagen ihr betörendes Farbspiel. Einen besseren Abschluss für den Tag könnte es kaum geben.

Tag 13

Angkor Tempelanlagen (F)
Rund einen Kilometer nördlich von Angkor Wat befindet sich das Areal Angkor Thom, welches etwa 10 km² groß ist. Ende des 12. Jahrhunderts beschloss König Jayavarman VII., dass dies die neue Hauptstadt sein sollte. Sie war damals größer als jede mittelalterliche Stadt in Europa. Auf diesem Gelände finden Sie einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Angkors vor. Sie betreten es über das monumentale Südtor und staunen über die geheimnisvollen Gottes- und Dämonenstatuen. Im weiteren Verlauf gelangen Sie zu der Terrasse der Elefanten und der Terrasse des Lepra-Königs, auf denen einst religiöse Zeremonie abgehalten worden sind. Dramatische Darstellungen, die in Stein gehauen sind, zeugen noch heute davon. Sie besichtigen die Ruinen von Baphuon, den Königspalast und die Tempelpyramide Phimeanakas. Im Anschluss gehen Sie der Magie des Bayon-Tempels auf den Grund, der über eindrucksvolle Reliefs und skurrile Gesichtertürme verfügt.
 
Schließlich erreichen Sie zur nächsten Sehenswürdigkeit: dem Prasat Kravan. Dies ist ein Tempel, der dem Hindugott Vishnu geweiht ist und aus dem Jahr 921 stammt. Besonders beachtenswert sind seine Reliefs, welche direkt in die Mauern gemeißelt worden sind. Als nächstes steht der Buddha-Tempel Banteay Kdei auf dem Programm, dessen Außenmauern 500 x 700 Metern messen. Sie werden auch über das Wasserreservoir Srah Srang staunen, in dem sich eine kleine Insel in der Mitte befindet. Dort thronte einst ein hölzerner Tempel.
 
An diesem Tag warten noch weitere Highlights Angkors auf Sie. Der Ta Prohm Tempel ist ein gutes Beispiel dafür, inwiefern sich tropische Bäume das Areal zurückerobert haben. Sie überwuchern die altehrwürdigen Steine, sodass Sie sich gut vorstellen können, wie sich damals die europäischen Entdecker Angkors gefühlt haben müssen. Mit Ta Keo gibt es das erste Monument auf dem Gelände, welches komplett aus Sandstein errichtet worden ist. Es ist der Göttin Schiva gewidmet und wurde von Jayavarman V in Auftrag gegeben, der zwischen 968 und 1001 herrschte. Aus dem 12. Jahrhundert stammen die Tempel Chau Say Tevoda und Thommanon.

Tag 14

Siem Reap – Abreise (F)
Heute endet Ihre Rundreise, während der Sie einen spannenden Einblick in die Länder Vietnam und Kambodscha erhalten haben.
Enthaltene Leistungen:
 

  • Übernachtung inkl. Frühstück (F) in den aufgeführten Hotels
  • Alle Transporte lt. Reiseverlauf sind privat (ohne Gruppe) mit Klimaanlage
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Alle Transporte lt. Reiseverlauf
  • Visaeinladung für Vietnam
  • Mahlzeiten lt. Reisebeschreibung (F,M,A)
  • Regierungssteuern und Service-Gebühren
  • Trinkwasser während Besichtigungen (1 Fl./Tag)
  • Deutschsprechender Reiseführer in Vietnam & Kambodscha
  • Bootticket wie aufgeführt
  • Flug von Hanoi nach Danang
  • Flug von Danang nach Saigon
  • Flug von Saigon nach Phnom Penh

 
Nicht eingeschlossen:

  • Internationale Flüge
  • Visa-Gebühren & Versicherungen
  • Nicht aufgeführte Getränke & Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgaben

 
Karte der Reiseroute:
 
Ihre Reiseroute der Vietnam Kambodscha Rundreise
 
Preise pro Person im DZ in Euro:

Personen:2-3 Pers.4-5 Pers.ab 6 Pers.
Standard1.9391.5551.408
First-Class2.0561.6711.519
Luxusklasse2.5702.1902.038

 
Zusätzlich buchbar:

  • Einzel- sowie Familienzimmer
  • Anschließendes Reiseprogramm
  • Kombination mit Thailand

 

 
✉ Jetzt Reise per E-Mail anfragen